Über uns

Arya Mood Tracker ist der erste Baustein einer größeren Vision. Auf dieser Seite erzählen wir dir mehr über die Zusammenhänge und das Team hinter Arya.

Produktvision

Unser Ziel ist klar. Wir arbeiten daran, das beste digitale und mobile Produkt zu entwickeln, das die Therapie von psychischen Erkrankungen unterstützt und so die Leben von Betroffenen weltweit zu verbessern.

Reflektieren

Benutze den Arya Companion, um deinen Alltag zu beobachten und zu gestalten: Halte deine Stimmung mit der jeweiligen Situationen fest und integriere Wohlfühlaktivitäten in dein Leben.

Status: kostenlos zum Download erhältlich


Aktivierung

Arya lernt von deinen Verhaltensmustern und schlägt genau im richtigen Moment eine Aktivität vor, die dir gut tut.

Dieser Produktbaustein ist Teil eines großen Forschungsprojekts, welches im Oktober 2018 beginnt und gemeinsam mit dem GET.ON Institut durchgeführt wird. Es geht dabei darum, mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, einen mobilen Alltagsassistent zu entwickeln. Dieser Assistent kann durch die Analyse und Kombination verschiedener Daten erkennen, wie es dem/der Nutzer/in geht und auf Grundlage dessen individuelle Aktivitäten und Interventionen vorschlagen.

Mehr Informationen dazu, findest Du hier.

Status: In Entwicklung

Team

Dr. Inga Großmann

Dr. Inga Großmann
leitende Psychologin

Dr. Elena Heber

Dr. Elena Heber
Geschäftsführerin

Dr. Hanne Horvath

Dr. Hanne Horvath
stellv. Geschäftsführerin

Dr. David Ebert

Dr. David Ebert
CSO

Jobs

Partner & Sponsoren

Awards:

Social Impact
IT4Change
Deutsche Engagementsliga
Startupbus

Das große Ganze

Unsere Vision:

Wir stellen uns eine Gesellschaft vor, in der psychische Erkrankungen nicht länger ein Grund für unnötiges Leiden darstellen. Eine Gesellschaft, in der wir Anderssein mit offenen Armen empfangen und in der jeder Mensch mit Respekt und Würde behandelt wird.


Unsere Mission:

Unsere Mission ist es, weltweit Menschen mit einer psychischen Erkrankung dazu zu verhelfen ihr Leben wieder in eigene Hände zu nehmen und den Heilungsprozess zu unterstützen.

Erstens, indem wir die besten digitalen Hilfsmittel zur Verfügung stellen, die die Behandlung unterstützen und verbessern. Zweitens, indem wir die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen bekämpfen.


Halte mich auf dem Laufenden!